Dialog auf Augenhöhe: Erstes Trainee-Treffen in Hamburg

Nach etwa sechs Monaten als Trainee reflektierten unsere bundesweit sieben Trainees Ihre Erfahrungen in den Domicil-Seniorenpflegeheimen.

Hamburg - Die thematische Bandbreite bisheriger Trainee-Projekte lässt aufhorchen: Von A wie Arbeitssicherheit, über Betriebliches Eingliederungsmanagement, Bewerbungsgespräche und Recruiting, Energieeffizienz, Kundenbindung, Umstrukturierung bis Z wie Zufriedenheitsmanagement lauteten die Vortragsthemen auf unserem ersten Trainee-Treffen der DOMICIL-Gruppe.

Nach etwa sechs Monaten als Trainee reflektierten unsere bundesweit sieben Trainees Ihre Erfahrungen mit den Führungsteams unserer Einrichtungen. Beim Speed-Dating und einem gemeinsamen Abendessen lernten sich unsere Nachwuchs-Führungskräfte untereinander kennen. Sie tauschten sich über das in allen Häusern als "modern" und "kooperativ" beschriebene Führungsverhalten ihrer Einrichtungsleitungen aus und kamen zudem mit Repräsentanten aller Führungsebenen ins direkte Gespräch: Der Regionalleiter Nord, Herr Woithe, die Geschäftsführerin der Region Süd, Frau Bachmann-Görl, und der operative Vorstand der Gruppe, Herr Erwin, nahmen sich im DOMICIL Seniorenpflegeheim Heimfeld viel Zeit für die fünf Kolleginnen und zwei Kollegen. Auch der Geschäftsführer der Dienstleistungstochter CADE, Herr Burmester, stellte sein Unternehmen vor.

Künftig wird es quartalsweise virtuelle Gruppentreffen sowie individuelle Gespräche im sechswöchigen Turnus geben, bevor wir im kommenden Jahr unsere Trainees in der Zentrale der DOMICIL-Gruppe erneut zusammenziehen. Bis dahin wünschen wir weiterhin viel Erfolg und spannende Projekte in der Pflege!