Was genau ist ein Snoezelraum?

Wir werden immer mal wieder gefragt, was denn ein Snoezelraum ist. Natürlich geben wir gern weitere Informationen und lassen Sie auch hier einmal in den Snoezelraum der Küterstraße in Berlin-Mariendorf schauen.

Snoezelen ist ein Begriff aus den Niederlanden und ist eine Wortschöpfung aus schnuppern und schlummern.
Es geht also darum, unsere Sinne anzusprechen und dabei auch entspannen zu können.

Ein Snoezelraum soll genau das bieten: Bewohner, Angehörige und auch unsere Mitarbeiter können in unseren Snoezelräumen Sinnesabenteuer erleben. Dabei kann jeder selbst entscheiden, welche Sinneseindrücke für ihn oder sie angenehm sind. Die Wünsche des Nutzers haben also absolute Priorität - egal ob Farben, Musik, Licht oder auch der Tastsinn. 

Es geht dabei überhaupt nicht um eine intellektuelle Verarbeitung, sondern vielmehr darum, sich einfach fallen zu lassen, den Moment zu genießen und für alle Beteiligten eine Atmosphäre von Vertrauen und Entspannung zu schaffen.

Unsere Einrichtungen bieten Snoezel-Sessions vor Ort an. Gerade auch für Bewohner mit demenziellen Erkrankungen kann eine solche Sinnesreise förderlich und wohltuend sein.