Spezielle Pflege

Mit der speziellen Pflege kommen wir Ihnen in besonderen Situationen entgegen. Das können Wohnbereiche sein, die auf demenziell erkrankte Bewohnerinnnen und Bewohner ausgerichtet sind. Oder wir bieten Ihnen Kurzzeitpflege, Nachpflege oder Verhinderungspflege an. 

Bitte sprechen Sie uns direkt in den Einrichtungen an. Nicht jede Form der speziellen Pflege kann in allen Einrichtungen angeboten werden.

 

Beschützte und beschützende Pflege für Demenzerkrankte

Eine der häufigsten Ursachen für Pflegebedürftigkeit ist Demenz. Umso wichtiger ist es, die Eigenschaften dieser Erkrankung und den Umgang damit zu kennen.

Da Demenz das Wesen der Betroffenen berührt, ist eine besondere, beschützende Pflege in ruhiger, vertrauter Umgebung erforderlich. An Demenz erkrankte Personen verlieren ihre geistige Leistungsfähigkeit. Davon ist das Kurzzeitgedächtnis betroffen, später auch das Langzeitgedächtnis. Die Betroffenen verlieren ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Dass Bewohnerinnen und Bewohner mit voranschreitender Demenz rund um die Uhr auf pflegerische und betreuerische Unterstützung angewiesen sind, liegt auf der Hand. In unseren vollstationären Einrichtungen sind sie gut aufgehoben. Hier erhalten sie stets die erforderliche Hilfe.

Vor dem Hintergrund des beschriebenen typischen Verlaufs berücksichtigen wir in unseren beschützten und beschützenden Wohnbereichen die besonderen Merkmale der Erkrankung. Die Bewohnerinnen und Bewohner erhalten hier neben der Pflege die erforderliche Sicherheit, Geborgenheit und auch Wertschätzung.

Zum Seitenanfang

Kurzzeitpflege

Im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt ist manchmal eine vollstationäre Pflege auf Zeit erforderlich. Dies gilt ebenso für etwaige Phasen, in denen die Anforderungen für die häusliche Pflege zu hoch sind.

Für diese Fälle bieten wir Ihnen die sogenannte Kurzzeitpflege an.

Kontaktieren Sie uns einfach bei Fragen dazu. Wir beraten Sie gern.

Zum Seitenanfang

Nachtpflege

Mit der Nachtpflege geben wir Angehörigen die Möglichkeit, ihre pflegebedürftigen Eltern, Verwandten oder Bekannten über Nacht betreuen zu lassen. Dies bringt Entlastung während der Schlafenszeit.

Die Nachtpflege bietet sich zum Beispiel auch in der Übergangszeit vor der vollstationären Pflege an.

Zum Seitenanfang

Verhinderungspflege

Wenn pflegende Angehörige einmal ausfallen, springen wir über die Verhinderungspflege gern für Sie ein.

Auch Angehörige oder andere Privatpersonen werden einmal krank. Sie möchten Urlaub machen oder etwa zur Kur fahren. Dann ist Domicil mit seinen in vielen Bundesländern vertretenen Einrichtungen für Sie da.

Die Pflegeversicherung trägt dabei die nachgewiesenen Kosten für diesen Zeitraum.

Zum Seitenanfang