header_freizeit_1330.jpg

Impressionen

Am Rosenmontag marschierte der Faschingsclub Moosach ein und begeisterte Alle mit der 30 Minütigen Show "La Isla Bella".
Die 20 köpfige Truppe verwandelte die Cafeteria im Handumdrehen in eine tropische Insel auf der die Inselprinzessin gekrönt werden sollte. Die Feierlichkeiten wurden durch einen Überfall von Piraten gestört, die den Kronschatz erbeuteten. Nach 3-4 Kostümwechseln traumhaften Begegnungen mit Meereswellen, Quallen und Paradiesvögeln rettete der Piraten-Kapitän die Prinzessin, heiratete sie und setzte ihr die gestohlene Krone auf. Die Freude über die märchenhafte Show war groß, es wurde viel applaudiert. Anschließend genossen unsere Bewohner, unsere Tagespflegegäste und unsere Besucher des Kulturcafes Kaffee und Krapfen, warfen Luftschlangen und freuten sich über die Gesellschaft und die Gespräche.

Den Februar starteten wir musikalisch mit den Grassauer Blechbläser Ensemble.
Beeindruckend war ihre Darbietung und eine Freude ihnen zuhören zu dürfen.

Die 1995 vom Unternehmer Erich Fischer gegründete Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation hat seit 1996 fast 14.000 live Konzerte mit klassischer Musik für über 1.000.000 begeisterte ältere Menschen finanziert. Initiiert und finanziert vom Stifter Erich Fischer als ein besonderes Dankeschön an die Kriegs- und Nachkriegsgenerationen. Das Grassauer Bläserquartett spielte, im Rahmen des Langzeitprojektes "Musik am Nachmittag"  Märsche, Menuette und Stücke aus Mozart-Opern. Die Zuhörer applaudierten und baten um eine Zugabe. Überrascht waren sie auch zu hören, dass Salzburg zu Zeiten von Mozarts Geburt zu Bayern gehörte und er daher ein bayerische Musiker sei. Wer mehr von den Grassauern hören möchte, die vollzählig 10 Mann zählen, unter www.grassauer.de findet man viele weitere Informationen.

Das 1. Kulturcafé begeisterte alle Gäste der Veranstaltung, ob Bewohner, Nachbarn und Vereinsmitglieder des Ackermannbogen e.V., Jung und Alt.
Gefördert von der Käferstiftung brachte „das Unfugtheater“ mit ihrem Programm „italienischen Liederreise“ die Gäste zum Schmunzeln und zum Mitsingen.
Es war ein wunderbarer Auftakt und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Nicht vergessen:
Das Kulturcafé findet jeden 2. Montag im Monat statt und wird zur Plattform für generationsübergreifenden Austausch, Veranstaltungen und kulturelle Aktivitäten.
Ein Ort der Begegnung, Freude und Gemeinschaft für Jung und Alt!

An einem hübsch gedeckten Tisch mit leckerem Essen und ein Glas Prosecco ließen wir das Jahr 2023 mit einem Jahresrückblick ausklingen.
Wir bedanken uns bei unseren Bewohnern und ihren Angehörigen für die Begeisterung und Neugierde, mit uns neue Dinge auszuprobieren.

2024 wird von der Sonne regiert und ist somit ein Lichtjahr. Ein Sonnenjahr, das uns Liebe und Licht schenken soll.
Auf diesem Weg wünschen wir allen Menschen im kleinen und im großen Umfeld ein wunderbares neues Jahr!

Manche Bewohner konnten den 25.12. kaum erwarten.

Der Weihnachtsmann und sein Engel kamen mit einem Schlitten voller Geschenke. Das war schon eine Überraschung. Die Freude über die persönliche Übergabe und die Erfüllung ihrer an den Wunschbaum gehängten Wünsche waren zu sehen und zu spüren. In der Cafeteria gab es mit musikalischer Begleitung Gesang, Glühwein, Punsch und Weihnachtsgebäck.

Wir sagen, auch im Namen aller Bewohner, ein ganz herzliches Dankeschön an alle Wunscherfüller, die nicht nur die Geschenke besorgt, sondern auch liebevoll verpackt haben.
Es war beim Entgegennehmen und Verteilen viel Herz und Liebe zu spüren. DANKE!

Auch dieses Jahr fand unser kleiner Weihnachtsmarkt im Garten statt.
Zu Köstlichkeiten wie frische Waffeln und Würstelsemmel wurden auch Selbstgebasteltes und kleine Geschenke angeboten.
Am zweiten Tag verwöhnte uns musikalisch der Chor Atout Chœur mit seinem Gesang.
Die Stimmung war ausgelassen – der Kälte zum Trotz.

Aktion Wunschbaum im Domicil am Ackermannbogen

Seien Sie ein Wunscherfüller und zaubern Sie ein Lächeln in die Gesichter unserer Senioren!
Zu Weihnachten haben unsere Bewohner die Möglichkeit ihre, meist sehr bescheidenen, Wünsche auf einen Wunschzettel zu schreiben.
Die Wünsche werden vom 13.11.2023 bis 15.12.2023 am Christbaum im Foyer unseres Hauses hängen.
Mit Ihrer Unterstützung und der des Wunschbaumes hoffen wir, dass viele unausgesprochene Herzenswünsche in Erfüllung gehen.

Wie funktioniert´s:

  • Einen oder mehrere Wünsche vom Wunschbaum nehmen
  • Geschenk/e mit Wunschzettel bis 15.12. an der Rezeption abgeben
  • Wünsche, die nicht erfüllt werden können, bitte wieder an den Baum hängen - es soll kein Wunsch verloren gehen.

Auf Ihr Mitwirken freuen und bedanken wir uns!

Am Mittwoch, den 15. November 2023 um 16:00 Uhr gedenken wir in einem Gottesdienst jenen Menschen, die dieses Jahr von uns gegangen sind.
Hierzu laden wir Sie von Herzen ein.

Der wunderbare a capella Chor "munich blue notes" gab uns die Ehre und präsentierte ihr aktuelles Repertoire „Wunschzettel“.

Der gesamte Chor durfte etwas auf diesen Wunschzettel schreiben, darunter Klassiker von Gershwin und Stevie Wonder, aber auch aktuelle Hits von Coldplay oder Billie Eilish, welche bei uns in einer öffentlichen Generalprobe dargeboten wurden.
Das Versprechen uns zumindest einen Abend wunschlos glücklich zu machen, wurde absolut erfüllt.

Wir danken dem Chor für ihren Auftritt und den schönen Abend!
Wer neugierig geworden ist, am 7.10.2023 tritt "munich blue notes" in der Kultur-Etage Messestadt auf!

Wir eröffneten die fünfte Jahreszeit zünftig mit einem bayrischen Abend, an dem wir mit bayrischen Schmankerl und natürlich einem gekühltem Bier oder Radler verwöhnt wurden.
A gscheide Gaudi wars!

Unseren kulinarischen Abend widmeten wir diesem Monat der Türkei.
So gab es einen Dönerteller mit allem, was das Herz begehrt. Und natürlich mit selbstgemachtem Ayran.
Türkische Musik unterstützte die gute Stimmung und forderte automatisch zum Tanz.

Fröhliche Bewohner, gutgelaunte Gäste und natürlich das schöne Wetter machten diesen Tag zu einem Fest, an das wir sicherlich noch gern zurückdenken.
Zur Musik der Seelords genossen wir ein Stück Süßes vom großen Kuchenbuffet, etwas herzhaftes vom Grill oder ein erfrischendes Getränk.

Schön, dass Sie da waren!

Wir feiern den Sommer!

Das Domicil am Ackermannbogen und das Jugendzentrum LIFE laden am Freitag, den 07. Juli 2023, von 15 Uhr bis 19 Uhr zum Sommerfest ein.
Genießen Sie mit uns den Nachmittag mit leckerem Essen, reichlich Getränken, Kuchen und Waffeln sowie tollen Attraktionen für Klein und Groß, für Jung und Alt!
Wir freuen uns über Ihr Kommen!

Die Vorbereitungen starten…
Für das anstehende Sommerfest soll auch der Garten gut aussehen und so befreiten wir mit vollem Einsatz die Hecke vom Unkraut.
Kleine Besucher wie Marienkäfer gesellten sich zu uns und verbrachten ein wenig Zeit bei uns.

Zu Kuchen gab es heute Eiskaffee, Eisschokolade oder sanfter Engel.
Eine Auswahl war heute nicht leicht zu treffen - aber psst! – musste man auch nicht. Ein mancher probierte ein jedes angebotene Getränk.
Eiskaffee im Sommer und im Garten bereitet immer eine Freude!

Hmm … lecker …

Auch Pommes können glücklich machen.
Mit Ketchup, Mayonnaise oder Pommes Spezial (Mayo und Zwiebeln) ganz nach Belieben wurden im Garten diese unseren Bewohnern serviert.
Es blieb ganz selten bei einer Portion ;-)

Grüße aus unserem Garten.

Der Rhododendron wird auch als Alpenrose bezeichnet und zählt zweifellos zu den wichtigsten, aber auch anspruchsvollsten Blütensträuchern.
Und so zaubert er uns jeden Tag ein Lächeln und ein Staunen ins Gesicht, wenn wir ihn im Garten sehen und bewundern.

Am Wochenende beehrte uns der Chor „Peace Chant People“ und sang für uns (und wir teils mit) aus jedem Genre heitere Lieder.

„Wir kaufen uns einen bunten Luftballon…“

Kaum sind die Eisheiligen vorbei, werden mit großer Freude und Hingabe Blumen gepflanzt. Die bunten Blumen verschönern nun unsere Balkone und den Garten.

Wir wünschen allen Müttern der Welt alles Liebe zum Muttertag!

„Mir ist egal, wer vor mir steht, solange du hinter mir stehst.“

Ostereier färben – das darf an Ostern nicht fehlen.

Es wurden Ostereier gefärbt, kleine Nester gebastelt, die dann zu Ostern gesucht werden durften. Zur Stärkung gab es leckere Waffeln mit Sahne und Schokolade.

Wir wünschen allen Frohe Ostern!

Kreativität kennt kein Alter – Ausstellung in der Rathausgalerie:

Die Kunstausstellung wird seit 1988 durch den Seniorenbeirat der Stadt München veranstaltet und zeigt Kunstwerke von Senior*innen, die überwiegend in Institutionen wie Alten- und Service-Zentren, Seniorentreffs, Bildungswerken und stationären Pflegeeinrichtungen entstanden sind. Ein persönlicher Besuch war uns aufgrund der Wetterlage nicht möglich, so holten wir diese in unserer Cafeteria nach.

Auf in die närrische Zeit !

An Karneval soll keiner dein Ich entdecken, denn du wirst es hinter einer Maske verstecken. ...

Verkleidet, mit Krapfen und guter Laune wurde gefeiert, um traditionell die guten Geister zu wecken und den Frühling zu beginnen.  Abgerundet wurde der Nachmittag mit dem Auftritt des Mossacher Faschingsclub, der mit seinem tollen Programm und Verkleidungen Staunen und Lächeln in unsere Gesichter zauberte.

Heute konnte wir endlich wieder das Brillenmobil zu Besuch empfangen! Augenoptikermeister Christoph Gutermann stand unseren Bewohnern fachkundig und geduldig beratend zur Seite, nahm Sehtests und - wenn nötig - Reparaturen vor. Daneben konnte man sich natürlich auch aus der breiten Auswahl ein Gestell für eine ganz neue Brille wählen. In diesem Fall kommt Herr Gutermann für den letzten Feinschliff mit der neuen Sehhilfe wieder!

Wir stellten unseren Bewohner/innen heute unsere neue Spielekonsole "MemoreBox" vor. Das speziell für Senioren entwickelte Spielgerät wird nur über Bewegungen des Körpers gesteuert uns ist anwenderfreundlich zu bedienen. Die Krankenkasse Barmer finanziert uns im Rahmen einer Projektstudie das Spielsystem für zwei Jahre.

Bei den Teilnehmer/innen kam es bereits sehr gut an!

Gestern servierten wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine Auswahl alkoholischer und nichtakoholischer Cocktails im Garten.
Bei herrlichem Wetter und stimmungsvoller Musik verging ein kurzweiliger Nachmittag.

Wir begossen heute die Eröffnung unseres Kiosk im neuen Gewand. Es gab, passend zu den Temperaturen, kalte Getränke nach Wahl. Prost!

Kürzlich verschönerten wir unseren Stand in einer Gemeinschaftsleistung mit Farbe, außerdem bekam er eine weiter Funktion spendiert, einen Fensterladen mit dem man die Verkaufsöffnung verschließen kann und der für ein harmonischeres Bild sorgt. Schatten spenden neue Sonnensegel. Künftig soll der Stand als Kiosk öffnen, Eisdiele, Schenke und mehr...

Am 8ten Juli feierten wir gemeinsam unser Sommerfest. Jupiter, seines Zeichens griechischer Wettergott, war uns gnädig. Das Wetter war wunderbar ausgeglichen und stabil.

Die Eröffnung machte Kaffeetrinken mit Erdbeertorte und Erdbeersmoothie. Anschließend kamen wir zum Höhepunkt des Nachmittages, Clown Oli, dessen Programm aus zwei Punkten bestand.
Er begann seinen Auftritt begann er auf Stelzen und tänzelte virtuos durch die Zuschauerreihen, unter aufgespannten Sonnenschirmen hindurch.Später dann legte er die Stelzen ab und kam in etwas anderer Verkleidung wieder um den Bewohner/innen seine Fertigkeiten mit Modellierballonen zu zeigen, die er in kürzester Zeit in allerhand Gebilde verwandelte.

Später am Nachmittag gab es leckeren Leberkäs mit Kartoffelsalat, auf Wunsch begleitet von einem Glas frisch gezapftem Bier.

Gut genährt verging der Nachmittag, mit manchem Bier und netten Gesprächen. Wir sagen Danke an alle Gäste und Mitarbeiter, die das Fest möglich machten.

Gestern trat das Duo „Almrausch“ bei uns auf, bestehend aus Andreas Winkler an der Steirischen Harmonika und Florian Mayrhofer an der Tuba. Gemeinsam gaben sie morderne, flotte Volksmusik mit ihren klassischen Instrumenten zum Besten und führten durch ein abwechlungsreiches Programm.
Herzlichen Dank dafür!

Kürzlich haben wir gemeinsam unsere Balkonkästen neu bepflanzt.
Wir finden, das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen!

Nachdem unser Maibaum vormittags spurlos verwunden und nur mehr ein Zettel an seiner Stelle vorzufinden war, konnte am Nachmittag doch glücklicherweise die Feier MIT Maibaum stattfinden. Der Baum wurde entsprechend ausgelöst! Auch sonst kamen die Traditionen an diesem Nachmittag nicht zu kurz: das Zeremoniell beim Aufstellen des Baums, die bayrische Verköstigung, die Wahl der Maikönigin und des Maikönigs, der Tanz und die stimmungsvolle Musik – all das ließ die Stunden allzu schnell verstreichen und bescherte uns einen schönen Nachmittag.

"Live Music Now" fördert junge und besonders begabte Künstler und bringt deren Musik live zu Menschen, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in Konzerte gehen können. Die Gründung des Vereins "YEHDI MENUHIN Live Music Now" geht auf Initiativen der beiden Gründungsmitglieder Frau Sabine Karaisl und Frau Marie Steinbeis zurück. Sie konnten zu Beginn des Jahres 1992 Yehudi Menuhin als Schirmherr und Namensgeber des Vereins gewinnen. 

Gestern kamen wir in den Genuss eines Konzertes des Trio "Mysterieuse", bestehend aus Ida Koch, Elias Prinz und Nils Friedl, die mit Kontrabas, Gitarre und Violine ein abwechslungsreiches, heiteres Programm gestalteten. Wir sagen nochmals herzlichen Dank!

Am 1. April feierte unser Haus seinen 5ten Geburtstag! Da durfte eine Geburtstagstorte natürlich nicht fehlen.
Pauli Knoll begleitete das Fest mit Live-Musik. Aber nicht nur unser Haus, auch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit fünfjähriger Betriebszugehörigkeit wurden geehrt.

Zum zweiten Mal gaben uns Raphaela Gromes und Julian Riem die Ehre eines Auftritts bei uns - zur großen Freude unserer Bewohner und Bewohnerinnen. Ihr aktuelles Programm beschäftigt sich mit weiblichen Komponisten der klassischen Musik.

Wir sagen herzlichen Dank!

Unser "Radltaxi" ist nun dank des guten Wetters wieder unterwegs!
Der nahegelegene Olympiapark ist mit seinen asphaltierten Straßen dafür prädestiniert! Das speziell für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Menschen konzipierte Fahrrad erleichtert mit seiner Mechanik den Einstieg und lässt sich gegen Wegrollen sichern.

Die ersten warmen Sonnenstunden locken unsere Bewohner/innen in den Garten und laden zum Verweilen ein.

Impressionen von unserem Weihnachtsmarkt der vergangenen Woche.

Obwohl wir dieses Jahr nicht gemeinsam als gesamtes Haus Advent feiern konnten haben wir uns die Laune nicht verderben lassen, uns in kleineren Runden zusammen gefunden und die Adventfeier auf mehre Tage verteilt.

Gestern gedachten wir im Rahmen eines katholischen Gottesdienstes der in diesem Jahr von uns gegangenen Bewoherinnen und Bewohnern.

Nach langer Zeit war Moni gestern wieder mit ihren Tieren zu Besuch. In freudiger Erwartung unserer Bewohner und Bewohnerinnen!
Viele fragten nach ihnen bekannten Hasen oder Meerschweinchen. Unbestrittener Star war natürlich wieder Hahn Seppl, der während des Besuchs auch mehrmals krähte.

Kontakt zu Domicil